Guido

Mein Name ist Guido George und ich unterrichte seit 2009 das Unlimited Combat System, kurz UCS genannt, in Köln. Ich betreibe seit mehr als 20 Jahren Kampfsport und habe verschiedene Kampfsportarten und Selbstverteidigungssysteme erlernt, trainiert und unterrichtet. Meine persönliche Ausrichtung und Leidenschaft galt aber schon immer der realistischen Selbstverteidigung, welche in der heutigen Zeit mehr denn je an Bedeutung gewonnen hat. Deshalb war ich auf der Suche nach einem System, das unter realistischen Bedingungen und mit Schutzausrüstung die Bewegungsabläufe und Techniken im Vollkontakt trainiert. Beim UCS habe ich genau das gefunden. Zusätzlich trainiere und unterrichte ich neben Selbstverteidigung noch UCS Stockkampf und Messerkampf/abwehr, da bei Auseinandersetzungen sehr oft ein Messer bzw. ein scharfkantiger Gegenstand eingesetzt wird, mit fatalen Folgen für denjenigen, der nicht darauf vorbereitet ist.

Graduierungen:
  • UCS Full Instructor Level I
  • KAPAP Instructor Level I
  • WAKO Self-Defence 1. Dan
 

Das UCS kann schnell und einfach erlernt werden. Taktik und einfache, aber wirkungsvolle Techniken in Kombination mit Fitness und einer erhöhten psychischen Belastung, soll auch eine ganz untrainierte Person innerhalb kürzester Zeit auf eine reale Selbstverteidigungssituation auf der Straße vorbereiten. Alle vorgenannten Aspekte vereint das UCS für mich persönlich zu 100% und deshalb würde ich mich freuen, wenn ich Sie von dem modernen, der Zeit angepassten und sich ständig weiterentwickelndem Self-Protection-System „Made in Germany“ begeistern könnte.

 

Fabian

Fabian Morsbach hatte recht früh ersten Kontakt mit Kampfsport und startete mit zarten 8 Jahren mit Judo. Nach etlichen Jahren und verschiedenen anderen Sportarten landete er wieder auf der Matte. Diesmal bei Mike Kieber vom Berserker Fight Team Liechtenstein. Im Sportbereich trainierte er dort MMA, in Richtung Selbstverteidigung KAPAP. Als es 2010 zurück in die Heimat ging, empfahl Mike Kontakt zu Guido George aufzunehmen und so kam Fabian zum UCS. 2012 schloss er bei Alex Essig im UCS Headquarter den Instruktorenkurs ab und ist seitdem der Kölner Zweitinstruktor für waffenlosen Selbstschutz, Stock- und Messerkampf. Über UCS sagt Fabian: „Angriffsmuster haben sich verändert. Heute hat man es bei einem Kampf selten mit einem Gegner zu tun, der “fair“ antritt. Meist steht man gegen multiple Angreifer und/oder bewaffnete Opponenten. Das UCS ist eine Möglichkeit, sich auf solche Situationen vorzubereiten und im Ernstfall so unverletzt wie möglich aus der Sache rauszukommen. Unter Hochstress funktionieren nur noch einfachste intuitive Techniken. Hierauf liegt unsere Konzentration.“

 

Jan

Mein Name ist Jan Kattenbusch und ich trainiere seit 2 Jahren regelmäßig UCS in Köln und werde 2014 meine UCS Instruktor-Ausbildung abschließen. Bevor ich mich für das UCS entschieden habe, sammelte ich einige Erfahrungen im Wing Chun. Später trainierte ich unter Rudy Hochholzer, Keith Wild und Jonathan Marx Krav Maga und Kapap. Als ich bei einem gemeinsamen Training mit Guido George das UCS kennen lernte und einige Seminare bei Alex Essig besuchte war für mich klar, dass dieses System "Easy to learn but hard to forget" ist. Auch unter großem Stress funktionieren unsere Techniken die für „JEDEN“ schnell und gut erlernbar.